REISEN MIT INTENTION

aufregender als Kaffee, Kuchen und Waldspaziergang – wie Sie die Beziehung zwischen Eltern und Kids (und auch anderen sehr besonderen Menschen in Ihrem Leben) intensiv und spannend halten. 

Eine meiner Freundinnen hat zwei fixe Reisedates in Ihrem Jahresplaner: Sie und Ihr Mann reisen einmal im Jahr mit Ihren Söhnen zu viert und ein weiteres Mal mit Ihren Söhnen und deren Partnerinnen zu sechst.  Immer 4-7 Nächte lang. Zu spannenden Regionen der Welt, reihum darf entschieden werden, wohin. Impulse setze ich gerne.

Geschwister Afrika

Die Söhne sind mittlerweile 24 und 26 Jahre alt. Den Familienschatz des gemeinsamen Reisens bewahren alle 4 mit leuchtenden Augen und schon immer: Nie nur Strand oder Bauernhof, immer eine Kombination aus Erlebnis, Abenteuer, Kultur, Neuem lernen, Menschen begegnen und Relaxen:

Auf Darwins Spuren nach Galapagos, im Namen Humboldts in den Amazonas, im Geiste Gzimeks und der Nachhaltigkeit in die Serengeti, um die Erdentstehung greifbar zu machen in den Oman.

phil-coffman-anV_zgNDZhc-unsplash

Da kann man nämlich Klettersteige an den verschiedenen Schichten des Erdinneren entlang begehen, die sich in einem Gebirge des Omans an der Erdoberfläche zeigen. Und weiter: um ein völlig anderes Leben und Zusammenleben anfassbar zu machen zu Nomaden in die Mongolei. Die Möglichkeiten sind unendlich, eine Reise zu gestalten,  die für alle Familienmitglieder spannend und bereichernd ist und die die Magie hat, die Familie, die Familiengeschichte und den Gesprächsstoff in der Familie zu prägen.

Newsletter Teil 5

Familie ist ein Abenteuer, mit allen Höhen und Tiefen. Wichtig ist, in Kontakt zu sein und zu bleiben, de facto und noch wichtiger: emotional. Ab dem Tag der Geburt entfernen sich die Kids von den Eltern und werden immer selbständiger. Das muss jedoch nicht bedeuten, sich weniger wichtig zu werden. Sich irgendwann nicht mehr zu verstehen.

Galapagos

Ein wirksames Mittel ist das gemeinsame Reisen: Reiseerlebnisse haben eine verbindende magische Kraft: auch wenn man sich im Alltag, wo alles oft wichtiger ist: Job, Freunde, Sport, gerne mal verliert. Oder unbewusst dem anderen das Gefühl vermittelt, nicht (mehr) wichtig zu sein: Auf Reisen, beim gemeinsamen Bewegen und Erleben kommen Gespräche zustande, die beim gemeinsamen Abendessen zu Hause nicht so wahrscheinlich sind. Einfach, weil der Kopf in den gewohnten Bahnen und Sichtweisen gefangen ist.

Mogolei Teil 5

Auch bei Entwicklungssprüngen: auf Reisen begreifen Eltern eher – oder: sind eher bereit zu begreifen – dass Ihre Kids sich verändert haben. Dass sie gewachsen sind, dass sie erwachsen sind. Frei und unabhängig. Das gilt übrigens auch für Geschwister und enge Freundschaften. Reisen ist ein gutes Bindeglied und verhindert Schubladendenken über die Zeit. Es unterstützt Sie und Ihre Wahrnehmung dabei, den anderen Menschen wirklich zu sehen.

Wohin soll Ihre nächste Reise gehen? Wenn Sie noch mehr Ideen brauchen, dann lassen Sie sich hier inspirieren oder rufen Sie für ein inspirierendes Gespräch an

Julia Bild rund

Ihre Dr. Julia Malchow
Eigentümerin & Gründerin

MEHR UNFORGETTABLE MOMENTS

Nur weil sie nicht auf unserer Website ist, bedeutet es nicht, dass wir Ihre Reise nicht “haben”.

Wir von unforgettable journeys planen individuell für Sie die Reise IHRES Lebens.