Individual Portugal Roadtrip in 14 Tagen

Portugal steht definitiv ganz oben auf meiner Lister meiner persönlichen Lieblingsländer. Das liegt nicht nur an den superfreundlichen Portugiesen, sondern auch an der Vielfalt des Landes. Von Städten über kleine Dörfer und wunderschöne Landschaften, ich verliebe mich bei jedem Besuch immer wieder neu in das Land.

Vor allem für einen Roadtrip bietet sich Portugal an. Dafür nimmst du dir am besten mindestens 14 Tage Zeit. Am besten sogar mehr, um dich auch richtig auf das Land einlassen zu können.

In diesem Artikel erfährst du, welche Route ich dir empfehle. Du startest in Porto und beendest deinen Trip durch Portugal in der Algarve.

Tag 1: Porto

Porto ist der Beginn einer wunderbaren Reise durch Portugal. Gleich schon die erste Stadt gehört zu den absoluten Highlights des Landes. Natürlich kannst du auch gerne länger bleiben, wenn du dir für deinen Roadtrip mehr Zeit nimmst.

Vor allen für die Augen ist die zweitgrößte Stadt Portugals eine echte Wohltat. Es gibt so viel zu sehen, dass du auch problemlos drei Tage hier verbringen kannst.

Porto genießt du am besten, wenn du dir gar keine Pläne vorher machst. Starte einfach in den Tag und lass dich deine Füße hintragen, wohin du willst. Schließlich passieren die besten Dinge, wenn du nicht damit rechnest.

Keine Angst, du wirst mit Sicherheit nichts verpassen. An den bekannten Sehenswürdigkeiten, wie der Promenade und der Brücke Dom Luís I. wirst du sowieso vorbeikommen.

Wenn du zudem noch die Umgebung erkunden möchtest, leihst du dir am besten ein Fahrrad aus. Innerhalb von nur 30 Minuten bist du schon an der Küste.

Tag 2: Azenhas do Mar

Das malerische kleine Dorf Azenhas do Mar kann ich ohne schlechtes Gewissen als echten Geheimtipp bezeichnen. Selbst ich bin bei meiner Recherche über Sintra zufällig auf diesen idyllischen Ort gestoßen und dachte mir, dass ich dort unbedingt mal hinfahren sollte.

Ich wurde zu keinem Zeitpunkt enttäuscht. Vor allem in Sachen Sehenswürdigkeiten gibt es dort jede Menge zu erleben. Am meisten faszinierten mich die kleinen Häuser, welche sich an die Felsen schmiegen. Damit der Tag aber nicht zur aus Sightseeing besteht, kannst du auch noch das Schwimmbecken in der Bucht besuchen. Solang es nicht stürmt, kannst du dort nach Herzenslust herumplanschen.

Für den Durst kannst du dir an der Strandbar eine Auswahl an erfrischenden Getränken bestellen. Aber auch das direkt am Wasser gelegene Restaurant lohnt sich für einen Besuch.

Den Aufenthalt in Azenhas do Mar wirst du garantiert genießen. Vor allem nach dem Trubel in Porto ist dies ein entspannter Stopp auf deinem zweiwöchigen Roadtrip durch Portugal.

Tag 3: Sintra und das Schloss Quinta da Regaleira

Die Stadt Sintra könnte fast schon aus einem Bilderbuch entsprungen sein. Vor allem die wunderschönen Schlösser und Burgen, die du hier findest, werden dich sicherlich begeistern. Neben diesen offensichtlichen Sehenswürdigkeiten solltest du jedoch nicht vergessen, auch mal durch die kleinen Gassen zu schlendern. Vor allem in der Altstadt macht das ziemlich viel Spaß.

Falls du dir nur einen Tag Zeit nimmst, wirst du natürlich nicht alle Schlösser erkunden können. Das Märchenschloss Quinta da Regaleira sollte jedoch ganz oben auf deiner Prioritätenliste stehen. Allerdings solltest du es vermeiden, während der Stoßzeiten vorbeizukommen, da auch viele Touristen den gleichen Plan haben. Am besten kommst du früh am Morgen oder später am Abend vorbei. Mindestens drei Stunden solltest du dir auf jeden Fall Zeit nehmen, um das Schloss zu besichtigen.

Tag 4: Cabo da Roca

Das nächste Ziel liegt gar nicht mal so weit weg von Sintra. Genau genommen handelt es sich bei um den westlichsten Ort in Europa. Mich beeindruckt vor allem der Gedanke, dass tausende von Kilometern Wasser vor mir liegen, bevor ich wieder auf Festland treffen würde.

Auch wenn Cabo da Roca eher auf Touristen abzielt, kannst du hier auch einige ruhige Ecken besuchen. Nur ein paar Kilometer weiter findest du den Praia da Ursa. Das ist ein recht versteckt liegender Strand, den ich aber gerne als einen der schönsten Strände Portugals bezeichne. Vor allem die Felsen, die aus dem Meer herausragen, lohnen sich die Anreise.

Tag 5: Lissabon

Da es in Lissabon ziemlich schwierig ist, zu parken, parkst du am besten etwas außerhalb und fährst mit dem Zug nach Lissabon. In der portugiesischen Hauptstadt gibt es so viele Dinge zu tun, dass du kaum alles an einem Tag sehen kannst. Deswegen kann ich dir empfehlen, hier auch etwas länger zu bleiben, falls du einen längeren Roadtrip durch Portugal planst.

Falls du jedoch nur für einen Tag Zeit hast, konzentrierst du dich am besten auf die wichtigsten Highlights. Besonders Alfama, das historische Zentrum von Lissabon, sollte ganz oben auf deiner Bucket List stehen. Daneben sind auch noch Bairro Alto und Belém interessante Viertel, die sich zu erkunden lohnen.

Tag 6: Porto Covo

Porto Covo ist ein wunderschönes Fischerdörfchen in der Nähe von Lissabon. Du kannst dir also problemlos auch noch für den Vormittag etwas Zeit nehmen, um die portugiesische Hauptstadt zu erkunden. Später am Nachmittag fährst du dann weiter nach Porto Covo und hast immer noch genug Zeit, dieses traumhafte Dorf zu erkunden.

Mir haben vor allem die blau-weißen Häuser gefallen. Das Dorf mag zwar keine besonderen Sehenswürdigkeiten haben, aber dafür kann es mit seinem Charme punkten. Vor allem die freundlichen Einwohner in Porto Covo haben es mir angetan.

Tag 7: Schiffswracks und Odeceixe

Allein die Fahrt von Porto Covo nach Odeceixe ist schon ein einziges Abenteuer. Auf dem Weg dorthin fährst du am besten entlang der portugiesischen Westküste. Entlang dieser findest du zahlreiche Schiffswracks. Eines der beeindruckendsten von ihnen findest du nahe Vila Nova de Milfontes.

Anschließend geht es weiter nach Odeceixe, einer kleinen Stadt etwas weiter weg von der Küste. Besonders hat mich die alte Windmühle oben auf dem Berg begeistert. Dorthin kommst du über eine Reihe von verwinkelten Gassen. Von dort oben genießt du auch eine atemberaubende Aussicht auf die Stadt selbst.

Natürlich kannst du dir die Zeit auch etwas sportlich gestalten. Nur etwa drei Kilometer weiter findest du das Dorf Praia de Odeceixe. Dorf findest du einen Strand, an dem du unter anderem surfen oder mit einem Boot herumfahren kannst.

Tag 8: Praia da Amoreira

Der nächste Stopp ist Praia da Amoreira. In diesen Strand habe ich mich auf den ersten Blick verliebt. Vor allen die Felsen auf beiden Seiten gepaart mit der Sanddüne direkt dazwischen machen meiner Meinung nach den Reiz dieses wundervollen Ortes aus.

Zu beiden Seiten der Bucht findest du zahlreiche Restaurants. Vor allem Meeresfrüchte findest du auf den Speisekarten. Natürlich gibt es für Vegetarier und Veganer auch einige Gerichte ohne tierische Produkte. Du musst also nicht hungern, wenn du dich für diesen Ernährungsstil entschieden hast.

Wie auch am Praia de Odeceixe findest du hier einen Fluss, der dich regelrecht zum Baden einlädt. Vor allem, weil die Temperatur hier merklich wärmer ist als die des Atlantischen Ozeans.

Tag 9: Monte Clérigo

Diese in der portugiesischen Region Aljezur gelegene Bucht gehört in meinen Augen zu den schönsten Reisezielen des Landes. Wenn du also einen Roadtrip durch den Staat auf der iberischen Halbinsel planst, solltest du hier unbedingt einen Stopp einplanen.

Selbst nach mehreren Reisen durch Monte Clérigo kehre ich immer wieder gerne zurück. Es ist für mich einer der Orte, an dem ich vor allem nach einer anstrengenden Zeit wieder Kraft tanken kann.

Entlang der Bucht findest du zudem jede Menge traumhafter Strände. Des Weiteren findest du in dieser Region einen kleinen See, eine Runde um diesen ist gerade mal drei Kilometer lang.

Ich bin mir sicher, dass auch du dich in diesen fantastischen Ort verlieben wirst. Ein wahrhaft idyllisches Fleckchen Erde, in dem ich mich immer wieder gerne aufhalte.

Tag 10: Arrifana

Als ich das erste Mal zur Bucht von Arrifana gefahren bin, war ich vollkommen entzückt von diesem Anblick. Allein die Anreise ist schon ein reines Abenteuer. Über viele einer Serpentine ähnelnden Kurven kommst du an einen Strand entlang einer felsigen Küste. Besonders markant ist der Felsbrocken, welcher am Ende des Strandabschnitts aus dem Meer herausragt.

Wenn du noch nicht surfen kannst, bist du hier genau an der richtigen Adresse. Denn zum einen gibt es hier eine Surfschule, an der du diese Sportart lernen kannst. Zudem eignet sich der Strand hervorragend für Anfänger. Das liegt vor allem an den ruhigen Wellen. Alternativ kannst du aber auch einfach das kühle Nass beim Schwimmen genießen.

Unbedingt solltest du das Restaurant O Paulo besuchen. Vor allem, wenn du gern Fisch und andere Meeresfrüchte isst, wirst du vollkommen begeistert sein.

Tag 11: Praia da Bordeira

Von Arrifana nach Bordeira sind es nicht mal 25 Kilometer. Trotzdem lohnt es sich, wenn du etwas früher losfährst, damit du unterwegs - gegen Mittag - eine Pause im Restaurant "Gulli" einlegst. Für mich persönlich ist dieses Restaurant das beste, das du in der gesamten Region Aljezur besuchen kannst. 

Ein weiterer interessanter Stopp auf der Fahrt nach Bordeira ist der Stausee. Da hier kaum andere Besucher vorbeischauen, bist du sicherlich auch ganz allein. Nur du und die Natur, was gibt es schöneres auf der Welt?

Das Ziel dieser Tagesetappe ist letztendlich der Praia da Bordeira. Du kannst dich entscheiden, ob du den Blick auf das Meer vom Strand oder von den Klippen aus beobachtest. Ich selbst bevorzuge den Ausblick von weiter oben. 

Vor allem am Abend solltest du unbedingt auch einen Spaziergang zum Praia da Amado machen. Vor allem der Sonnenuntergang dort ist einfach nur atemberaubend. Insbesondere, dass die Steilküste während des Sonnenuntergangs regelrecht im roten Licht leuchtet, entzückt mich jedes Mal aufs Neue.

Tag 12: Sagres

Die Fahrt nach Sagres lohnt sich allein schon wegen der Klippen des Cabo de São Vicente. Dabei handelt es sich um den südwestlichsten Ort des europäischen Kontinents. Auch, wenn es hier neben ein paar Imbissbuden und einem Leuchtturm nur wenig zu sehen gibt, solltest du hier unbedingt vorbeischauen. Denn allein die Stimmung hier besitzt eine magische Wirkung.

Vor allem zum Sonnenuntergang blüht die Atmosphäre richtig auf. Am besten verbringst du den späten Abend am Cabo de São Vicent. Dort kommen kurz vor der Dämmerung oft Leute mit Campingstühlen vorbei, um das Naturschauspiel zu beobachten.

Tag 13: Praia dos Três Irmãos

Am nächsten Tag geht es nun weiter in die Algarve. Langsam ist Endspurt angesagt. Das nächste Ziel ist Praia dos Três Irmãos. Auf dem Weg dorthin kommst du in Lagos vorbei. Achte bei deiner Durchfahrt auf ein Gebäude zu deiner Rechten, welches vollkommen mit Tellern dekoriert. Dort kannst du jede Menge Porzellan kaufen. Aber selbst, wenn du nicht an neuem Geschirr interessiert bist, lohnt sich der Besuch. Schon das Stöbern durch den Laden hat mich mit Freude erfüllt.

Anschließend geht es weiter zum Praia dos Três Irmãos. Dort findest du die markanten Felsformationen, die für die Algarve typisch sind. Wenn du in Richtung Osten läufst, kommst du von einer Bucht zur nächsten.

Vor allem zu Sonnenuntergang, wenn die Sonne den Felsen in rotes Licht taucht, ist der Anblick faszinierend. Am besten ist das Spektakel, wenn du nicht gerade im Juli oder August vorbeischaust. Denn dann wird es an diesem Ort ziemlich voll. Ich kann dir den Frühling oder Herbst dafür empfehlen.

Tag 14: Höhlen und Felsen der Algarve

Zum Abschluss deines Roadtrips erkundest du noch ein paar wunderschöne Höhlen. Die erste Höhle findest du am Praia de Benagil. Diese erreichst du allerdings nur auf dem Wasserweg, du musst dir also ein Boot ausleihen. Am besten fährst du früh am Morgen los, denn ab 9:00 Uhr morgens fangen die ersten Touren an, andere Touristen zu dieser Höhle zu bringen. Dann verliert die Höhle jedoch auch ihren Reiz.

Die nächste Station ist Algar Seco, eine weitere markante Felsformation aus Muschelkalk. Diese ist über mehrere Jahrtausende durch den Einfluss von Wasser und Wind entstanden. Die beiden Fenster des Felsens sind zudem ein beliebtes Motiv für Erinnerungsfotos. Danach wird es Zeit, sich auf das Ende deines Roadtrips vorzubereiten.

Natürlich ist diese Route durch Portugal nur ein Beispiel. Du kannst dir deine Route selbstverständlich auch selbst zusammenstellen. Vielleicht willst du dir für einen der Orte mehr Zeit nehmen und dafür einen anderen auslassen? Du kannst aber auch ganz andere Orte auf deine To-do-Liste setzen.

Die Entscheidung triffst am Ende du selbst. Und am Ende sollst natürlich du den Roadtrip durch Portugal genießen und niemand sonst.

MEHR REISETIPPS

So genießt du deinen Urlaub in Schwedisch Lappland

Die im Norden von Schweden gelegene Region Lappland ist vor allem für seine traumhafte Winterlandschaft bekannt. Wie du dir wohl schon denken kannst, habe ich mich unsterblich in den schwedischen Teil des Lapplands verliebt. Ich hatte so viele tolle Erlebnisse, dass ich diese kaum in Worte fassen kann.

Weiterlesen
2,5 perfekte und außergewöhnliche Wochen in Ecuador und Galapagos

Ganz Ecuador inklusive der Galapagosinseln ist ein wunderbares Beispiel für die Verbindung von Natur und Kultur. Und am besten erlebt man die Facetten dieses wunderbaren Landes, wenn man sich tief in die Natur hineinbegibt.

Weiterlesen
Reisen in Zeiten von Corona

Seit April 2020 reisen wir nicht mehr. Weil wir nicht reisen dürfen. Weil das Risiko, sich auf Reisen anzustecken besonders hoch ist. Zumindest höher, als wenn ich zu Hause bleibe. Muss ja so sein, sonst wäre es ja nicht verboten.

Weiterlesen
Das Geheimnis des Unvergesslichen Reisens – Teil 5 Reisen mit Intention

Aufregender als Kaffee, Kuchen und Waldspaziergang – wie Sie die Beziehung zwischen Eltern und Kids (und auch anderen sehr besonderen Menschen in Ihrem Leben) intensiv und spannend halten. 

Weiterlesen
Das Geheimnis des Unvergesslichen Reisens – Teil 4

Auf Reisen begegnet man früher oder später Menschen. Beim Einchecken, im Restaurant, als Guide. Und wenn man Menschen begegnet, ist das immer entscheidend für das Erleben.

Weiterlesen
Lust, vom Rockstar der Köche in Patagonien die Kunst des Grillen zu lernen?

Der Starkoch Francis Mallmann empfängt eine illustre ausgewählte Anzahl an Gästen – auf seiner Privatinsel in Patagonien,...

Weiterlesen
Was das Designmagazin IDEAT über uns sagt…Oder: Häuser, die sprechen…

Ganz im Stile des Kleinen Prinzen, der mir schon als Kind erklärte, dass man nur mit dem Herzen gut sieht und das wirklich Wesentliche unsichtbar ist für die Augen…

Weiterlesen
PATAGONIEN - die ultimative Grill- und Kochschule der Welt

Auf einer geheimen Insel in Patagonien finden Sie die am weitesten entfernte Kochschule der Welt – die romantische Flucht des beliebten südamerikanischen Küchenchefs Francis Mallmann, eines fleischrauchenden Nomaden, der Gedichte zitiert und für David Beckham und den König von Spanien schon gegrillt hat.

Weiterlesen
Die totale Sonnenfinsternis & das beste Stargazing der Welt für Menschen, die wirklich komplett abtauchen wollen

Das „Norte Chico“ von Chile ist ein zum Teil ein trockenes, zum Teil aber auch fruchtbares Stück Land in einer Übergangszone zwischen dem fruchtbaren Zentraltal und der Atacama, der trockensten Wüste der Welt.

Weiterlesen
Atacama & Salar de Uyuni – durch die Surrealität der dramatischsten Landschaften Südamerikas

Kennen Sie auch dieses Gefühl von Power, von Inspiration und Ergriffenheit, wenn Sie einen magischen Ort entdeckt haben? Für mich können es Landschaften sein, Lodges, Cafes, Strandbars. Immer sind es Orte, die zu mir sprechen.

Weiterlesen
1 2 3 5
mehr laden
luxusreisen
Wir gestalten Reisen, die Ihr Lebensgefühl, Ihren Wunsch nach Freiheit, nach Selbstbelohnung reflektieren.
Sie träumen von außergewöhnlichen Reiseerlebnissen, die Sie und Ihre Familie niemals vergessen werden?

Wohin soll Ihre nächste Reise gehen? Wenn Sie noch mehr Ideen brauchen, dann lassen Sie sich hier inspirieren oder rufen Sie für ein inspirierendes Gespräch an.
Julia Bild rundJETZT TRAUMREISE PLANEN
Copyright © 2021 Unforgettable Journeys | Powered by Wunderlandmedia
magnifiercrosschevron-down linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram