ORTE DIE DIE WELT VERÄNDERN. UND DIE VISIONÄRE DAHINTER

Luxusreisen zu den schönsten Regionen der Welt.

Kennen Sie auch dieses Gefühl von Power, von Inspiration und Ergriffenheit, wenn Sie einen magischen Ort entdeckt haben? Für mich können es Landschaften sein, Lodges, Cafes, Strandbars. Immer sind es Orte, die zu mir sprechen. Und wenn es Lodges sind, dann steckt meist nicht Zauberei, sondern ein visionäres Team dahinter. Die mit der Lodge etwas sagen wollen. Etwas erreichen wollen. Etwas, dass die Welt (noch) schöner, besser, toleranter, nachhaltiger, aufmerksamer….macht. Weil die Gäste der Lodge die Mission spüren. Sich auseinandersetzen und inspiriert fühlen. Und durch diesen Funken der Inspiration sich im Gast etwas in Gang setzt. Das weit über den Aufenthalt hinaus seine Kraft entfaltet. Das Leben des Gastes prägt, sein Denken erweitert, sein Handeln verändert. Sie wissen, was ich meine?

Dann habe ich genau für Sie ein paar wunderbare Lodges, die Sie kennenlernen sollten. Denn: hier treffen Sie auf Visionäre, die mutig sind und Projekte umgesetzt haben, die zunächst belächelt – und nun bewundert werden. Lassen Sie sich inspirieren. Hier und vielleicht bald vor Ort.

Tauchertraum und Barfußluxus in Raja Ampat

“Diese Insel ist eines der unberührtesten Riffsysteme der Erde – einer von nur wenigen Orten im Universum, an denen sich die Biodiversität eher verbessert als verringert.” -Dr. Mark Erdmann, Meeresbiologe, Ökologe für Korallenriffe und Vizepräsident der asiatisch-pazifischen Marineprogramme von Conservation International. Die Mission: Außergewöhnliche und bereichernde Erfahrungen in einer nachhaltigen Umgebung für Gäste aus aller Welt und die eigenen Mitarbeiter möglich zu machen.

Das Ziel ist es, sowohl die natürliche Umgebung als auch die Gemeinschaft, in der man tätig ist, zu schützen und zu revitalisieren. In Zusammenarbeit mit der Misool Foundation besteht die gemeinsame Mission darin, die Riffe mit der größten Artenvielfalt auf der Erde zu schützen, indem die örtlichen Gemeinschaften gestärkt werden und eine Struktur zur Verfügung gestellt wird, mit der sie ihre traditionelle Riffbeständigkeit erhalten können. Im Zentrum unserer Tätigkeit steht der Glaube, dass nachhaltiger Tourismus und Naturschutz für beide Seiten von Vorteil sind. Früher ein Paradies für brutale Fischerjetzt, aufgrund des Engagement eines visionären Paares MARIT und ANDREW Miners ein Traum für Tauchenthusiasten und Naturliebhaber. Dieser private Inseltraum liegt tief in einem Archipel unbewohnter Inseln.

Unterstützen Sie National Geographic mit Wildwasserraften, Abseiling und einer Wanderung zu indigenen Geheimnissen

National Geographic einzigartigste Lodges der Welt ist mehr als eine Darbietung an Weltklasse-Hotels. Es ist eine Sammlung seltener Erlebnisse, die den Gästen eine intime Begegnung mit Teilen der Welt bieten, die nicht viele kennenlernen. Jede Lodge ist tief in ihrer Gemeinde verwurzelt und hat sich zum Ziel gesetzt, die umliegenden Lebensräume und Kulturen zu schützen und ihre Magie zu nutzen, um sie für die Zukunft zu schützen. Diese Lodge hier liegt am Pacuare River in Costa Rica und wurde mit minimalen Umweltauswirkungen und maximaler Unterstützung vor Ort gebaut

Warum wir diese Hütte lieben?

Anstatt Pacuares geschützte Bäume für den Bau der Haupthütte und der Bungalows zu verwenden, beschafften Landwirte, die ein Wiederaufforstungsprojekt betreiben, das Bauholz. Einheimische Cabécar-Indianer bauten die Strohdächer nach traditionellem Stil aus Palmblättern. Der Besitzer Roberto Fernandez stellte seinen ersten Mitarbeiter ein, indem er in das Dorf ging und nach dem besten Wilderer fragte. Zwanzig Jahre später ist dieser ehemalige Wilderer Supervisor der Lodge, der die Besucher durch den Baumkronen-Kurs führt. Da in den Bungalows kein Strom vorhanden ist, ist die Umweltbelastung der Pacuare Lodge äußerst gering. Ohne die Ablenkung der Technik verbinden sich die Gäste stärker mit den Rhythmen und der Romantik des Regenwaldes und mit ihren eigenen Mitreisenden.

Ibera: Nationalpark gegründet und eine alte Farm zur Lodge restauriert: Der Eigentümer dieser Lodge – ein echter Held

Im Jahr 2001 erwarb der Conservation Land Trust (CLT), der vom Naturschutz-Philanthrop Douglas Tompkins ins Leben gerufen wurde, das Grundstück Rincon del Socorro, um ein 74.130 Hektar großes Naturschutzgebiet zu schaffen. Mit dem Erwerb von Socorro und anderen Bereichen in Ibera waren die Ziele von CLT sowohl einfach als auch ehrgeizig:

Den größten argentinische Naturpark zu schaffen, lokal ausgerottete Wildtierarten wieder anzusiedeln und eine auf Ökotourismus basierende Ökonomie zu fördern. Um dies zu erreichen, haben Tompkins und sein Team die historische Gebäude der Ranch restauriert und erweitert, alle Rinder aus dem Reservat ausgeschlossen, hunderte Meilen von Zäunen entfernt und das größte Wiederaufwuchsprogramm in Amerika initiiert. Bislang hat CLT mit den Regierungen von Corrientes und Argentinien eine Vereinbarung getroffen, 36.000 Hektar Socorro in den künftigen Ibera-Nationalpark zu integrieren und die verbleibenden Gebiete in ein Nationalreservat einzubeziehen. Die Socorro Lodge wird vollständig von CLT verwaltet, und alle mit ihren Aktivitäten erzielten Einnahmen werden direkt in die Bestandserhaltungsmaßnahmen von Ibera investiert.

Das Ende der Welt – ein fragiles Paradies

Dieses wunderschöne EcoCamp befindet sich im Nationalpark Torres del Paine im chilenischen Patagonien und wurde 2001 von Yerko Ivelic und Javier Lopez, zwei chilenischen Ingenieuren gegründet. Mit dem Ziel, eine einzigartige, nachhaltige Unterkunftsmöglichkeit in den abgelegenen Torres del Paine zu schaffen. Sie ließen sie sich vom einheimischen Kaweskar-Stamm, seinen Lebensstilen und -häusern inspirieren und bauten hochmoderne geodätische Domes, die vollständig umweltfreundlich sind.

Seitdem hat EcoCamp als Inspiration und Wegbereiter des Ökotourismus gedient und die Schaffung von acht anderen ähnlichen Hotels auf der ganzen Welt inspiriert und das Interesse an Nachhaltigkeit und Ökotourismus in der Region geweckt. Gäste aus der ganzen Welt sind gekommen, um an der EcoCamp-Erfahrung teilzuhaben und diese zu unterstützen. Kommen Sie und tauchen Sie ein in die atemberaubende Welt des Nationalparks Torres del Paine. Das EcoCamp Patagonia ist das erste Domhotel der Welt, das den alten Unterkünften der Kaweskar-Bewohner der Region nachempfunden ist. Verbringen Sie Ihre Tage damit, dieses zerbrechliche Paradies mit Trekking, Multi-Sport-Abenteuern und Wildbeobachtungen zu erkunden und Ihre Nächte in Harmonie mit der Natur in Ihrer eigenen Kuppel zu verbringen

Wir gestalten Reisen, die Ihr Lebensgefühl, Ihren Wunsch nach Freiheit, nach Selbstbelohnung reflektieren.
Sie träumen von außergewöhnlichen Reiseerlebnissen, die Sie und Ihre Familie niemals vergessen werden?

Wohin soll Ihre nächste Reise gehen? Wenn Sie noch mehr Ideen brauchen, dann lassen Sie sich hier inspirieren oder rufen Sie für ein inspirierendes Gespräch an.

Julia Bild rund

MEHR REISETIPPS

luxusreisen

Nur weil sie nicht auf unserer Website ist, bedeutet es nicht, dass wir Ihre Reise nicht “haben”. Wir von unforgettable journeys planen individuell für Sie die Reise IHRES Lebens.

Scroll to Top