Ratgeber: Roadtrip mit Kindern

Reisetipps von Dr. Julia Malchow

Lesen Sie hier die persönlichen Reisetipps unserer Geschäftsführerin und Reiseexpertin Dr. Julia Malchow. Ob allein, zu zweit oder mit Kind und Kegel – ob Luxus, Wellness oder Adrenalin pur – sie hat schon viele Orte, Hotels und Lodges gesehen und die unterschiedlichsten Länder bereist. Ihre Erfahrungen möchte sie hier mit Ihnen teilen.

Viel Spaß beim Stöbern im reichen Erfahrungsschatz!

Julia Bild rund

Ihre Dr. Julia Malchow
Eigentümerin & Gründerin

Ratgeber: Roadtrip mit Kindern

Ratgeber-Roadtrip-mit-Kindern-17-Tipps-für-Roadtrips-mit-Kindern-700x525

Roadtrips sind oftmals essentieller Bestandteil von Individualreisen – ob direkt ab zuhause bei Selbstanreise, oder vor Ort um die weiten Strecken einer großen Region abzudecken. Mit dem Auto zu reisen hat den Vorteil, selbst bestimmen zu können wo es hingeht und wann Pausen gemacht werden. Man reist langsamer, dafür aber auch intensiver. Außerdem kann man so viel Gepäck und Ausrüstung dabei haben wie man möchte, oder in den Kofferraum passt…

Für das Reisen mit Kindern spielt ja bekanntlich beides eine wichtige Rolle, und bietet das (eigenen) Auto im Gegensatz zu einer stressigen Flugreise oder unflexiblen Kreuzfahrt einigen Komfort. Autofahren mit Kindern kann aber auch so richtig anstrengend sein – für die Kleinen und die Eltern. Langeweile, Geschwister-Zwist, unerfüllter Bewegungsdrang, Hunger, Durst und noch so einiges andere führen vom Traumurlaub mit der ganzen Familie schnell in den Stress.

Deswegen gibt es hier sind meine 17 Top-Tipps für einen entspannten Roadtrip mit Kindern:

Blogpost-Ratgeber-Roadtrip-mit-Kindern-7-533x400

Streckenwahl

Je mehr du im Vorfeld über die bevorstehende Strecke weißt, desto leichter ist es, den Ablauf der Reise zu planen und im Notfall reagieren zu können.

1) Relativ kurze Teilstrecken zurücklegen – am Besten nicht mehr als 3 Stunden am Stück im Auto verbringen.

2) Genügend Zeit für Pausen einplanen. Um auf die Toilette zu gehen. Um sich die Beine zu vertreten. Um endlich nicht mehr still sitzen zu müssen. Sogar 10 Minuten Fangen-Spielen kann Wunder wirken.

3) Wenn es eine längere Strecke sein muss, sollten im Vorhinein längere Pausenstationenrecherchiert werden. Entweder eine Attraktion nahe der Reiseroute, oder ein kurzer Spaziergang an einer landschaftlich interessanten Stelle. Eine Stunde Bewegung reicht oft um wieder ein paar weitere Stunden im Auto zu ertragen.

4) Dasselbe gilt für Tankstellen und Rastplätze – diese in die Reiseroute miteinbeziehen und mit Stopps kombinieren.

5) Bei langen Strecken, die Fahrt bestmöglich zu Schlafenszeiten erledigen.

Blogpost-Ratgeber-Roadtrip-mit-Kindern-8-533x400

Unbedingt einpacken

Bei längeren Trips mit dem eigenen Auto hilft eine Packliste. Das Auto sollte am Tag vor der Reise beladen werden, damit es in der Früh gleich losgehen kann. Wer mit dem Flugzeug anreist und dann einen Mietwagen übernimmt, sollte die Zivilisation der Stadt nicht sofort hinter sich lassen, sondern einen Tag einplanen um die Packliste im Notfall ergänzen zu können.

6) Ausreichend Getränke einpacken und griffbereit halten. Um nicht ständig Klopausen einlegen zu müssen, sollte aber kontrolliert getrunken werden. Auslaufsichere Flaschen oder Becher verwenden!

7) Im Auto snacken ist eine gute Ablenkung und spart Zeit. Geeignete Snacks sind Sandwiches, geschnittenes Gemüse, Salzstangen, Müsliriegel, Apfelspalten oder Nüsse.

8) Gewisse Nahrungsmittel sind natürliche Helferlein bei Übelkeit, zum Beispiel Pfefferminz-Drops, Ginger Ale, salzige Cracker oder Kaugummi.

9) Für den Notfall sollten Plastiktüten zur Hand sein… vor allem wenn es auf kurvigen Passstraßen durch den Himalaya (oder kleinere Gebirge) geht!

10) Damit es hinten auf der Rückbank wirklich gemütlich wird, helfen ein paar kuschelige Kissen und Decken.

11) Nützliche Dinge – je nach Reiseroute könnten das Jacke und Mütze, Sonnencreme oder Badesachen sein – am Besten gesondert vom restlichen Gepäck und griffbereit verstauen.

Blogpost-Ratgeber-Roadtrip-mit-Kindern-9-533x400

Zur Beschäftigung

“On the road” gibt es für Kinder nichts schlimmeres als Langeweile. Und für Eltern nichts schlimmeres als gelangweilte Kinder. Folgende Ideen können Abhilfe leisten.

12) Wer sich nicht selbst aufs Fahren konzentrieren muss, kann Geschichten erzählen – vielleicht sogar mit Bezug zur Reiseroute oder zum Reisen an sich?

13) Ansonsten zu Hörbüchern oder DVDs (und einem tragbaren DVD Player) greifen. Auch diese dürfen durchaus zum Thema der Reise passen.

14) Viele beliebte Spiele, wie etwa Mensch ärgere dich nicht, gibt es auch als Reiseversion mit magnetischen Spielfiguren. So gehen keine Teile verloren.

15) Aber auch andere Autospiele machen Spaß. Wer sieht zum Beispiel zuerst 5 rote Autos?

16) Eine eigene Karte mit Infos zur Reiseroute vermittelt Kindern wo es eigentlich hingeht, und verhindert die Frage “Sind wir schon da?”

17) Größere Kinder bekommen von ihrer Umgebung natürlich schon viel mehr mit. Mit einem Fotoapparat, einer Videokamera oder einem Tape Recorder können sie die Reise aus ihrer Sicht dokumentieren.

Blogpost-Ratgeber-Roadtrip-mit-Kindern-1-600x397

Ein Roadtrip mit Kindern braucht zwar mehr Vorbereitung als einfach in den Wagen zu steigen und loszufahren, ist jedoch bei Weitem kein Ding der Unmöglichkeit. Diese Reiseroute nach Bhutan hat mein Team speziell für Familienreisen entwickelt – da geht es ganz entspannt durch den Himalaya, mit eigenem Fahrer. Wir halten aber auch Roadtrips durch Patagonien, Peru, Bolivien oder Tansania bereit, die wir gerne für Familien anpassen! Hast du Lust bekommen?

Unsere Reiseideen für Ihre Roadtrips

Warum mit unforgettable journeys

Wir sind Experten für unvergessliche Reise zu spektakulären Landschaften und feinen Hotels. Die von uns ausgewählten herausragenden Lodges und privaten Häuser wurden der Schönheit der Natur und der Besonderheit der jeweiligen Kultur entsprechend designt und machen dadurch Natur und Kultur der Regionen nochmal intensiver erlebbar. Luxus wild und lässig. Gänsehauterlebnisse für Sie als erfahrenen und anspruchsvollen Reisenden.

Unsere Komposition aus Reiseroute und Aktivitäten sowie der besondere Mix aus außergewöhnlichen Unterkünften – Boqutiquelodges, Jurten, glamourösen Zelte, Luxushotels, Airstream Camper, Baumhäuser, Privatinseln oder Unterwasserzimmer – machen unsere Reisen zu unforgettable journeys.

Interessiert? Jetzt beraten lassen!

Diese Reiseerlebnisse werden Sie auch lieben

Miguel Heredia