AGB

AGB

unforgettable journeys by mavia soul travel ist eine Marke der GEOBUCH GmbH. Die Firma GEOBUCH GmbH tritt über ihre Marke mavia soul travel (nachfolgend stets mavia genannt) sowohl als Vermittler von Reisen fremder Veranstalter und einzelner Leistungen fremder Leistungsträger als auch als Veranstalter eigener Reisen und Sportkurse auf. Für von mavia vermittelte Reisen und Leistungen werden die nachfolgend unter „A“ aufgeführten Buchungsbedingungen, für von mavia selbst veranstaltete Reisen und Sportkurse werden die unter „B“ aufgeführten Reisebedingungen vereinbart. Für beide Arten der geschäftlichen Tätigkeit von mavia gelten außerdem ergänzend die unter „C“ abgedruckten Allgemeinen Bedingungen.

A – Buchungsbedingungen für von mavia vermittelte Reisen und Reiseleistungen

I. Anmeldung/Reisebestätigung
mavia vermittelt Reisen, die von fremden Unternehmen veranstaltet werden sowie einzelne Reiseleistungen (z.B. Mietwagen, Anschlussprogramme, Sportkurse und Ausflüge) fremder Leistungsträger. In allen Fällen werden die fremden Veranstalter bzw. Leistungsträger (nachfolgend LT bezeichnet) bei der Buchung bzw. beim Reiseangebot namentlich benannt. Der Reisevertrag des Kunden über die Reiseeinzelleistungen kommt i. d. R. nicht mit mavia, sondern ausschließlich mit dem jeweiligen LT unter bloßer Vermittlung von mavia zustande. Der Kunde ist an sein schriftliches Angebot auf Abschluss des Buchungsvertrages für die Dauer von 14 Tagen gebunden. Die Buchung kommt erst mit schriftlicher Bestätigung durch mavia zustande.

II. Vertragsinhalt
Der Inhalt des vermittelten Vertrages richtet sich nach den jeweiligen Vereinbarungen mit dem LT als den Vertragspartner des Reiseteilnehmers. Für diesen zwischen dem jeweiligen LT und dem Kunden zustande kommenden Reisevertrag sind ausschließlich die AGB und die sonstigen Bedingungen des LT maßgeblich. Die Geschäftsbedingungen werden auf Wunsch
übergeben oder zugesandt.

III. Haftung von mavia als Vermittler
mavia haftet bei diesen vermittelten Leistungen nicht für die Leistungserbringung durch die LT, sondern lediglich für die ordnungsgemäße Erbringung der Vermittlung der Reise oder einzelnen Reiseleistung. Angaben über vermittelte Leistungen der LT beruhen ausschließlich auf den mavia gegenüber gemachten Angaben. Sie stellen keine eigene Zusicherung von mavia gegenüber dem Reiseteilnehmer dar. Dies gilt auch für die von LT genannten Preise und Reisetermine. mavia bemüht sich aber mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns, sicherzustellen, dass die Angaben über Leistungen, Preise und Reisetermine der LT aktuell, vollständig und richtig sind. Sollte mavia diese Pflicht grob fahrlässig oder vorsätzlich verletzen, haftet sie für die aus den Fehlinformationen entstandenen Schäden.

IV. mavia als Vertreter des Veranstalters und Leistungsträgers
1. mavia ist Zustelladresse für den jeweiligen LT, wenn dieser seinen Sitz außerhalb der Bundesrepublik Deutschland hat. Alle Reklamationen, Rücktritte und sonstige Willenserklärungen
können mavia gegenüber als Zustelladresse für den ausländischen LT abgegeben werden.

2. Umbuchung/Rücktritt
Die Umbuchung einer vermittelten Reiseleistung kann nur durch Rücktritt und nachfolgendem Neuabschluss eines Vertrages über eine Reiseleistung erfolgen, es sei denn, dass die Umbuchung innerhalb des Programms desselben LT erfolgt und dieser für die Umbuchung gesonderte Regelungen getroffen hat.

3. Rücktrittskosten bei Reisevermittlungen (Flug, Bus, Mietwagen, Unterkünfte jeglicher Kategorie, Sportkurse etc.) Bei der Vermittlung von Reisen von LT gelten immer deren gültige Stornobedingungen.

4. Linienflüge
Für Flugpauschalreisen mit Linienfluggesellschaften gelten besondere Stornosätze. Es wird eine Gebühr von mindestens € 150,- für eine Stornierung fällig. Ansonsten gelten die allgemeinen Stornosätze. Für die Umbuchung auf eine Ersatzperson erheben wir eine Gebühr von € 150,-.

B – Reisebedingungen für von mavia selbst veranstaltete Reisen

I. Buchung der Reise
Die Buchung der Reise wird für mavia erst verbindlich, wenn diese dem Reiseteilnehmer schriftlich von mavia bestätigt worden ist. An seine Anmeldung ist der Reiseteilnehmer bis zur Annahme durch mavia, jedoch längstens 14 Tage ab Datum der Anmeldung gebunden. Die bloße Bestätigung des Eingangs der Anmeldung stellt noch keine Vertragsannahme durch mavia dar.

II. Preisänderungen
1. mavia ist berechtigt, den Reisepreis zu erhöhen, wenn sich für mavia unvorhersehbar und nach Vertragsabschluss die nachfolgend bezeichneten Preisbestandteile aufgrund von Umständen, die von mavia nicht zu vertreten sind, erhöhen oder neu entstehen: Devisen-Wechselkurse; Beförderungstarife und -preise (insbesondere wegen Energiepreisverteuerung); behördliche Gebühren und sonstige behördliche Abgaben für bestimmte Leistungen. Die Preiserhöhungen sind jedoch nur zulässig, wenn zwischen dem Vertragsabschluss und dem Beginn der Reise ein Zeitraum von mehr als vier Monaten liegt. Eine Preiserhöhung muss zu ihrer Wirksamkeit unverzüglich, spätestens drei Wochen vor Reiseantritt mitgeteilt werden.

2. Erhöht sich der Reisepreis um mehr als 5%, so ist der Reiseteilnehmer berechtigt, ohne Zahlung einer Entschädigung vom Vertrag zurückzutreten. Der Reiseteilnehmer kann stattdessen die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen anderen Reise von mavia verlangen, sofern mavia in der Lage ist, eine solche ohne Mehrpreis für den Reiseteilnehmer aus seinem Angebot anzubieten. Der Rücktritt oder das Verlangen einer Ersatzreise müssen zu ihrer Wirksamkeit unverzüglich gegenüber mavia erklärt werden.

III. Rücktrittskosten vor Reisebeginn/ Umbuchung
1. Bei Rücktritt des Reiseteilnehmers bis zum 61. Tag vor Reisebeginn berechnet mavia 30 % Stornoentschädigung (Rücktrittskosten) pro Reiseteilnehmer.

2. Bei Rücktritt des Reiseteilnehmers ab dem 60. Tag vor Reisebeginn berechnet mavia folgende gestaffelte Gebühren: Bis zum 46. Tag vor Reiseantritt 50%, bis zum 31. Tag vor Reiseantritt 75% und ab dem 30. Tag vor Reiseantritt bzw. bei Nichtantritt 100% des Reisepreises.

3. Als Stichtag für die Ermittlung der Stornoentschädigung gilt der Eingang der Rücktrittserklärung. Bei Ermittlung der Frist wird der Abreisetag nicht mitgezählt. Es fallen jedoch immer € 50 pro Person an. Diese Bedingungen gelten ebenso für eine Änderung der Buchung (Reiseziel, Abflughafen, Unterkunft, Termin etc.) oder einer Namensänderung bzw. Stellung einer Ersatzperson. Zusätzlich entstehende Mehrkosten gehen zu Lasten des Kunden. Der Veranstalter kann dem Wechsel in der Person des Reisenden widersprechen, wenn der Dritte den besonderen Reiseerfordernissen nicht genügt oder gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen. Bei der Berechnung des Ersatzes sind gewöhnlich ersparte Aufwendungen und gewöhnlich anderweitige Verwendungen der Reiseleistungen zu berücksichtigen.

IV. Rücktritt/Kündigung durchmavia, Mindestteilnehmerzahl
1. Ist in der Reiseausschreibung oder in sonstigen Unterlagen, die Vertragsinhalt geworden sind, eine Mindestteilnehmerzahl festgelegt, so kann mavia bis 14 Tage vor Reiseantritt vom Reisevertrag
zurücktreten, falls die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. In diesem Fall wird mavia den Reiseteilnehmer unverzüglich über das Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl informieren und ihm die Rücktrittserklärung unverzüglich zuleiten. Den eingezahlten Reisepreis erhält der Reiseteilnehmer unverzüglich zurück.

2. Eine Kündigung des Vertrages kann auch erfolgen, wenn nach Vertragsabschluss nicht vorhersehbare höhere Gewalt (z.B. Witterungsgründe, wie Lawinengefahr bei Skitouren) die Durchführung der Reise erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt. Auch hierüber wird der Reiseteilnehmer unverzüglich informiert und die Rücktrittserklärung wird ihm unverzüglich zugeleitet. Den eingezahlten Reisepreis erhält der Reiseteilnehmer zurück.

3. mavia ist außerdem ohne Einhaltung einer Frist zur Kündigung des Reisevertrages berechtigt, wenn der Reiseteilnehmer die Durchführung der Reise ungeachtet einer Abmahnung nachhaltig stört oder wenn er sich in solchem Maße vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. In diesem Fall behält mavia den Anspruch auf den Reisepreis, mavia muss sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie derjenigen Vorteile anrechnen lassen, die mavia aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistung erlangt, einschließlich der von den LT gutgebrachten Beträge.

V. Haftungsbeschränkungen von mavia als Reiseveranstalter
1. Die Haftung von mavia auf Schadensersatz aus unerlaubter Handlung wird, soweit sie nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht, für Personenschäden auf € 76.700.- je Reiseteilnehmer und Reise beschränkt. Die Haftung für Sachschäden wird auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit
die Schadensumme € 4.100.- übersteigt.

2. Die Haftung von mavia gegenüber dem Reiseteilnehmer auf Schadensersatz wegen vertraglicher Ansprüche aus dem Reisevertrag ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit kein Körperschaden betroffen ist und
a) ein Schaden weder grob fahrlässig noch vorsätzlich herbei geführt wird, oder
b) mavia für einen dem Reiseteilnehmer entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist.

VI. Mängelanzeige, Abhilfeverlangen, Kündigung wegen höherer Gewalt
1. Mängelanzeigen und Abhilfeverlangen sind an die Reiseleitung oder die örtliche Vertretung von mavia am Reiseort zu richten, die in den Reiseunterlagen genau bezeichnet sind. Reiseleitungen bzw. örtliche Vertretungen sind beauftragt, für Abhilfe zu sorgen, sofern es möglich und erforderlich ist. Ist eine Reiseleitung oder örtliche Vertretung nicht vorhanden oder erreichbar, sind Mängelanzeigen oder Abhilfeverlangen direkt an mavia soul travel zu richten, soweit dies für den Reiseteilnehmer zumutbar ist.

2. Reiseleiter und örtliche Vertreter sind jedoch nicht befugt und nicht bevollmächtigt, Ansprüche auf Minderung oder Schadensersatz mit Wirkung gegen mavia anzuerkennen.

3. Reiseleiter und örtliche Vertreter von mavia sind im Falle höherer Gewalt zur Kündigung des Reisevertrages für mavia bevollmächtigt.

VII. Ausschlussfrist/Verjährung
Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung einer von mavia selbst veranstalteten Pauschalreise müssen innerhalb eines Monats nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung der Reise mavia gegenüber geltend gemacht werden. Für die Fristwahrung ist das Datum des Zugangs der Reklamation maßgebend. Nach Ablauf dieser Frist kann der Reiseteilnehmer nur Ansprüche geltend machen, wenn er ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist gehindert war. Die vorbezeichneten Ansprüche des Reiseteilnehmers verjähren in 6 Monaten. Die Verjährung beginnt mit dem Tage, an dem die Reise dem Vertrag nach enden sollte. Hat der Reisende solche Ansprüche geltend gemacht, so ist die Verjährung bis zur schriftlichen Zurückweisung der Ansprüche durch mavia oder dessen Haftpflichtversicherung gehemmt.

C – Allgemeine Bedingungen für von mavia vermittelte oder veranstaltete Reisen

I. Zahlungsbedingungen
1. Bei Zustandekommen des Reisevertrages wird eine Anzahlung auf den Reisepreis fällig. Diese beträgt 30% des Reisepreises pro Person.

2. Der restliche Reisepreis ist 60 Tage vor Reisebeginn fällig. Bei Buchungen, die weniger als 60 Tage vor Reisebeginn erfolgen, ist der gesamte Reisepreis sofort fällig und eine Kreditkartenzahlung ist nicht mehr möglich.

3. Abweichend von der Regelung in Ziffer 2 ist bei Veranstaltungen, die unter € 75.- pro Person kosten, keine Übernachtung einschließen und weniger als 24 Stunden dauern, der Reisepreis 14 Tage vor Reiseantritt gegen Aushändigung der Reisepapiere fällig.

4. Rücktritts-, Bearbeitungs- und Umbuchungsgebühren sind sofort fällig. Sofern keine frühere Fälligkeit vorliegt, ist der Reisepreis am Tag nach Ende der Reise fällig.

5. Separate gebuchte Flüge ins und im Zielgebiet sind stets sofort zur Zahlung fällig. Für die Flüge gelten die Storno- und Umbuchungsbedingungen laut Fluggesellschaft. Flugzeiten gelten immer unter Vorbehalt.

II. Versicherungen
mavia empfiehlt dringend den Abschluss von folgenden Reiseversicherungen, soweit diese nicht im Reisepreis eingeschlossen: Reisegepäck-, Reiseunfall-, Reisehaftpflicht- und Reisekrankenversicherung einschließlich Ambulanzflug aus dem Ausland sowie Rücktrittskostenversicherung.

III. Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsbestimmungen
1. Die Bekanntgabe der obigen Bestimmungen bei Buchung einer Reise oder Reiseleistung dem Reiseteilnehmer gegenüber bezieht sich auf den Stand zum Zeitpunkt der Buchung. Unterstellt wird dabei grundsätzlich, dass der Reiseteilnehmer deutscher Staatsangehöriger ist. In der Person des Reiseteilnehmers begründete persönliche Umstände können nicht berücksichtigt werden, sofern sie nicht vom Reiseteilnehmer ausdrücklich mitgeteilt worden sind.

2. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass jederzeit die Möglichkeit einer Änderung dieser Bestimmungen durch die staatlichen Behörden besteht. mavia wird, im Rahmen seiner Möglichkeiten, den Reiseteilnehmer von etwaigen Änderungen schnellstmöglich unterrichten. Dem Reiseteilnehmer wird jedoch nahe gelegt, selbst die Nachrichtenmedien über Änderungen der Bestimmungen in seinem Reiseland zu verfolgen, um sich zeitig auf die geänderten Umstände einstellen zu können. Für eine Verletzung der Pflicht zur Mitteilung einer Änderung der Bestimmungen nach Reisevertragsschluss haftet mavia nur bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz.

3. Für seine gesundheitliche Eignung hinsichtlich der Anforderungen der gebuchten Leistung (z.B. Hochgebirgstouren, Skitouren, Tauchkurse) ist der Reiseteilnehmer allein verantwortlich. Im Übrigen weist mavia den Reiseteilnehmer darauf hin, dass technische und sanitäre Einrichtungen im Ausland nicht immer den deutschen Standards entsprechen.

IV. Gewährleistung/Kündigung
1. Wird die Reise nicht vertragsgemäß erbracht, so muss der Reiseteilnehmer zur Wahrung seiner Gewährleistungs- und Kündigungsansprüche unverzüglich Abhilfe verlangen und mavia eine angemessene Frist zur Abhilfe setzen. Der Reiseveranstalter kann die Abhilfe verweigern, wenn sie einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert.

2. Für die nicht vertragsgemäße Erbringung der Reiseleistung kann der Reiseteilnehmer eine entsprechende Herabsetzung des Reisepreises (Minderung) verlangen. Anspruch auf Minderung besteht nicht, soweit es der Reiseteilnehmer schuldhaft unterlassen hat, den Mangel anzuzeigen.

3. Wird die Reise infolge eines Mangels erheblich beeinträchtigt und leistet der Veranstalter innerhalb einer vom Reiseteilnehmer gesetzten angemessenen Frist keine Abhilfe, so kann der Reisende im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen den Reisevertrag kündigen.

4. Bitte beachten Sie, dass Flugzeiten/-nummern/-routen und -gesellschaften sich ändern können. Der Reiseteilnehmer ist verpflichtet, die vorbezeichneten Daten rechtzeitig vor Antritt der Reise zu überprüfen.

V. Datenschutz
mavia schützt alle personenbezogenen Daten des Reiseteilnehmers gemäß Bundesdatenschutzgesetz gegen missbräuchliche Verwendung. Die personenbezogenen Daten, die der Reiseteilnehmer mavia zur Verfügung stellt, werden nur insoweit verarbeitet bzw. verwendet, als sie zur Vertragsdurchführung erforderlich sind.

VI. Gerichtsstand
Für den Fall, dass der Reiseteilnehmer nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt oder der Wohnsitz zum Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt ist, wird für Ansprüche von mavia gegen den Reiseteilnehmer der Gerichtsstand München vereinbart.

VII. Unwirksamkeit
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen hat nicht die Unwirksamkeit der übrigen Bestimmungen zur Folge. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gilt die gesetzliche Regelung.

VII. Sonstiges
Auf die zwischen dem Reiseteilnehmer und mavia abgeschlossenen Vermittlungs- bzw. Reiseverträge findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung.

Warum mit unforgettable journeys

Wir sind Experten für unvergessliche Reise zu spektakulären Landschaften und feinen Hotels. Die von uns ausgewählten herausragenden Lodges und privaten Häuser wurden der Schönheit der Natur und der Besonderheit der jeweiligen Kultur entsprechend designt und machen dadurch Natur und Kultur der Regionen nochmal intensiver erlebbar. Luxus wild und lässig. Gänsehauterlebnisse für Sie als erfahrenen und anspruchsvollen Reisenden.

Unsere Komposition aus Reiseroute und Aktivitäten sowie der besondere Mix aus außergewöhnlichen Unterkünften – Boqutiquelodges, Jurten, glamourösen Zelte, Luxushotels, Airstream Camper, Baumhäuser, Privatinseln oder Unterwasserzimmer – machen unsere Reisen zu unforgettable journeys.

Unsere Reiseideen für Ihre Traumreise

portrait_julia_malchow_buch
Sie möchten die Reise Ihres Lebens planen?
Rufen Sie uns an!