Das Geheimnis des unvergesslichen Reisens – Teil 1

Luxusreisen zu den schönsten Regionen der Welt.

Reisen, so wie ich es verstehe,  ist etwas höchst Individuelles. Wie einer dieser  Momente im Leben, der einfach passiert. Still und gewaltig. Besonders. Berührend. Nur für mich und die, die gerade bei mir sind.

Vor drei Wochen beispielsweise: Mein Mann, unsere zwei Söhne, ich, 16 Schlittenhunde und Hannah saßen bei strahlender Sonne und minus 10 Grad umgeben von unendlich weißer Weite, zugefrorener Seen und schneebedeckter Birken an einem fackelnden Feuer, über dem ein Topf Kürbissuppe brodelte. Hannah hatte ein Loch in den Schnee gegraben, das Feuer entzündet und gerührt. Und so saßen wir nach einer Stunde abenteuerlicher Huskyfahrt – mein älterer Sohn hatte ein Gespann mit Hannahs Hilfe selbst gelenkt, Markus und ich wechselten uns ab, während unser jüngerer Sohn eingemummelt in Decken auf dem Schlitten den Beifahrer gab – in anregender Stille.

Hannah, wie ist es, hier aufgewachsen zu sein, hier zu leben? fragte mein älterer Sohn. Und Hannah erzählte, dass Sie aus New York stammte, dort studiert und gearbeitet hätte und es sie einfach nicht glücklich gemacht habe und sie über mehrere Stationen hier gelandet war. In der Einsamkeit Lapplands. Und sie nun genau so lebe, wie sie es wolle.

Und das war einer der Momente, in denen mein 8-jähriger Sohn spürte, dass er frei ist. Dass das Leben gestaltbar ist. Jeden Tag. Mit jeder Entscheidung. Und genau deswegen haben Reisen von der Stange für mich nichts mit dem wirklichen Reisen zu tun. Reisende sind neugierig, wollen Neues erfahren, sich entwickeln, wollen berührt werden, dazu lernen. Tiefes Glück empfinden, Euphorie und Inspiration.

Und deswegen bieten Reisen die Möglichkeit, ja verlangen danach, ganz bei sich sein zu können. Sich fokussieren zu können auf den Moment, den Blick, die Begegnung. Und nicht abgelenkt zu werden, durch das Geplapper einer Reisegruppe, durch lieblose Unterkünfte oder wenig feinfühligen Service oder Weggezogen zu werden von einem vordefinierten Zeitplan.

Reisen bedeutet, die Region mit allen Sinnen zu  spüren: zu leben in einer Architektur, die die Region reflektiert – und nicht in einem Kasten gefangen zu sein, der so überall auf der Welt stehen könnte. Oder nirgendwo stehen sollte. Reisen bedeutet, in die Kulinarik der Region eintauchen zu können, zu müssen – und sich nicht die Füße plattzustehend am Buffet der globalen Scheußlichkeiten.

Reisen bedeutet, verweilen zu können. Reisen bedeutet für mich frei zu sein. Und das ist nur die Basis des Reisens. Das Fundament. Dann geht es erst los, mit der wahren Kunst des Reisens. Mit den Geheimnissen des unvergesslichen Reisens.

Wir gestalten Reisen, die Ihr Lebensgefühl, Ihren Wunsch nach Freiheit, nach Selbstbelohnung reflektieren.
Sie träumen von außergewöhnlichen Reiseerlebnissen, die Sie und Ihre Familie niemals vergessen werden?

Wohin soll Ihre nächste Reise gehen? Wenn Sie noch mehr Ideen brauchen, dann lassen Sie sich hier inspirieren oder rufen Sie für ein inspirierendes Gespräch an.

Julia Bild rund

MEHR REISETIPPS

Reise nach Sansibar | Top 10 Erlebnisse für Abenteurer

Bei uns zuhause ist immer was los. Ob nun mit den Jungs oder meiner Arbeit, ich bin eigentlich immer auf Draht – ich liebe das und kann gar nicht anders. Die Vorstellung im Urlaub plötzlich von 100 auf 0 zu gehen und zwei Wochen tatenlos am Strand zu liegen, ist mir total fremd – vielleicht geht es dir ähnlich?

Weiterlesen »

Hatari Lodge Arusha | Komfort im Hemingway Style

Familienfreundlich nach Tansania zu reisen scheint für viele undenkbar. Zu gefährlich, zu unhygienisch, zu riskant, zu groß die Angst vor Malaria, zu exklusiv, um Kinder mitzubringen. Doch so allgemein, kann man das nicht sehen. Natürlich gibt es in Tansania Malaria-gefährdete Gebiete und Lodges, die keine Gäste unter 18 Jahren aufnehmen, oder Kinder nicht mit auf Jeep-Safari nehmen. Zum Glück trifft das aber nicht auf alle Regionen des Landes oder alle Safari-Lodges zu.

Weiterlesen »

Bhutan Trekking Geheimtipps

Ein ganz besonderes Erlebnis, ein Land mit dem Zelt zu erkunden, bietet Bhutan, denn es ist erst seit wenigen Jahren für Touristen zugänglich. Dr. Julia Malchow schreibt in Ihrem Blog über ihre abwechslungsreiche Reise und wie sie dabei auch auf Luxus nicht verzichten musste.

Weiterlesen »
luxusreisen

Nur weil sie nicht auf unserer Website ist, bedeutet es nicht, dass wir Ihre Reise nicht “haben”. Wir von unforgettable journeys planen individuell für Sie die Reise IHRES Lebens.

Scroll to Top