Luxusreisen Indien. Indien – wild und lässig. Erleben Sie unvergessliche Momente. Barfußluxus, aktiv und entspannt. Reisen Sie wie Dr. Julia Malchow.

Der malerische Bundesstaat Nagaland grenzt im Westen an Assam, an Myanmar im Osten, an Arunachal Pradesh im Norden und an Manipur im Süden. Diese vier Staaten bilden einen Teil der “sieben Schwestern”. Sieben Bundesstaaten des Nordostens Indiens, voller üppiger Hügel und grüner Regenwälder. Die Naga, die aus 16 stolzen Stämmen bestehen, waren einst furchterregende Krieger, die einen Großteil ihres traditionellen und kulturellen Erbes bewahrt haben und in ihren kunstvollen Kostümen und rituellen Kopfbedeckungen  wie zum Beispiel die Bärenfälle, Hornbill-Federn … zu erkennen sind.

Inmitten grüner Waldlandschaften, in der Nähe eines Gebirgsbaches, liegt das Kohima Camp, Nagaland. Hier bieten Ihnen die Kohima Camp Luxuszelte ein unvergessliches Erlebnis. Jedes Zelt verfügt über einen privaten Sitzplatz mit Blick auf die malerischen Berge. Die Zelte sind mit einem kuscheligen Himmelbett und geschmackvoll ausgewählten, exklusiven Campermöbeln ausgestattet, die vom Safari-Segeltuchluxus inspiriert sind und mit Kolonialcharme durchsetzt ist. Der Veranstaltungsort des Hornbill Festival ist nur wenige Autominuten vom Camp entfernt. 

Weiterlesen

Das Hornbill Festival ist eine magische Erfahrung, das eine festliche Brücke zwischen Vergangenheit und Gegenwart spannt. Es ist eine kulturelle Extravaganz, in der die Lebensweise der Stämme gefeiert wird, um ihr reiches Erbe zu erhalten und zu stärken. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit sich in Nagaland den 16 Naga-Stämmen, von denen einige ehemalige Headhunter waren, bei der Präsentation ihrer Kultur und ihres Erbes anzuschließen. Probieren Sie esoterische Speisen und Reisbier, kaufen Sie handgefertigte Tücher und nehmen Sie stellvertretend an der feurigen, eisigen Konkurrenz teil.

Das Hornbill Festival ist ein jährliches Fest für die Sinne, wenn die 16 Naga-Stämme zusammenkommen, um die beeindruckenden Sehenswürdigkeiten, Klänge, Geschmäcker und Erlebnisse der Region zu präsentieren. Das zehn Tage dauernde Festival findet jedes Jahr im Dezember im Musterdorf Kisama statt. Der schöne Ort, der in den steilen Hang eines Berghangs gebaut wurde, ist etwa 12 Kilometer von der Landeshauptstadt und eine 20-minütige Fahrt vom Camp entfernt. Tausende neugieriger Reisende aus der ganzen Welt versammeln sich hier, um eine Vielfalt an farbenfrohen Auftritten, einheimischen Handwerken, einheimischen Sportarten und faszinierenden Speisen zu genießen. Jeden Tag lädt das Festival zu einer Auswahl verschiedener Erlebnisse ein. Das Wunderbarste am Hornbill ist der Einblick in die großen Naga-Stammestraditionen. Den Festivalort belagern 16 traditionelle Morungs und Jugendschlafsäle, die jeweils im individuellen Stil und den Traditionen der Stämme erbaut wurden. Die Morungs bieten Gästen die einzigartige Gelegenheit, sich mit den Stammesangehörigen zusammenzusetzen und in ihre Welt einzutauchen. Der historische Komplex von Kisama beherbergt auch einen Food Court, eine traditionelle Bambushalle und ein wundervolles Museum.

von Mai/Juni –
von September/Oktober

nach individueller Gestaltung

ab 2 Tage

13 Stunden

REISEINSPIRATIONEN ZU DEM HOTEL

Nur weil sie nicht auf unserer Website ist, bedeutet es nicht, dass wir Ihre Reise nicht “haben”.

Wir von unforgettable journeys planen individuell für Sie die Reise IHRES Lebens.

Leave a Reply